Hi! Ich bin Verena Held. Ich bin Physiotherapeutin, Pferdeosteopathin und leidenschaftliche Reiterin.

In meinem Blog möchte ich euch dabei helfen eure Pferde gesund zu erhalten. Dazu gehört ein effektives Training für Pferd und Reiter und weitere Praktische Tipps.

Als Physiotherapeutin arbeite ich seit 10 Jahren und helfe Menschen dabei Rückenschmerzen loszuwerden und nach Ops oder Unfällen wieder fit zu werden.

Als Pferdeosteopathin unterstütze ich Pferde dabei wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Ich löse Blockaden und Muskelverspannungen und lindere so die Schmerzen.

Als Reiterin nehme ich mit meinem Wallach an Springturnieren teil. Ich liebe aber genauso die Zeit im Gelände und die Pflege von ihm.

Reiten gehört schon immer zu meinem Leben. Mein Opa züchtete Pferde und meine Eltern reiten beide auch.

Es gab ein Schlüsselmoment in meinem Leben, wesshalb ich mich für den Weg des Pferdeosteopathen entschieden habe:

Die Zuchtstute meines Opas war als Kind mein Lieblingspferd. Sie war eine wunderschöne Fuchsstute.

Leider hatte sie ein Problem mit dem Hufschmied. Sie wollte einfach eines ihrer Hinterbeine nicht geben.

Mit viel Liebe und Verständnis habe ich täglich daran gearbeitet und ich hatte es geschafft.

Sie hatte so viel Vertrauen, dass sie mir ihren Hinterhuf gab.

Es war dann soweit.

Der Hufschmied war mal wieder da.

Ich zeigte meinem Vater wie ich den Huf aufhebte und es klappte. Innerlich hüpfte mein Herz vor Freude.

Leider ging es meinem Opa nicht schnell genug und sie sollte ihren Huf höher heben.

Ich wusste genau, dass genau diese Bewegung der Stute schmerzte.

Versteht das bitte nicht falsch. Ich liebe meinen Opa, aber er war leider noch von der alten Schule.

Er wollte das übernehmen. Nach dem Motto: das Pferd soll spuren.

Mehr will ich gar nicht erzählen.

An dem Tag habe ich mich entschieden, dass es kein Pferd verdient hat bestraft zu werden, wenn es offensichtliche Schmerzen hat.

Reiten und der Umgang mit dem Pferd sollte freundschaftlich sein. Keiner von beiden darf den anderen dominieren und beide sollten sich respektieren.

Für wen ist der Blog?

Für Reiter, die...

  • an sich selbst arbeiten möchten
  • ihr Pferd gesund halten möchten
  • besser reiten wollen
  • mehr über den Körper ihrer Pferde lernen möchten

Hier geht es nicht um...

  • Schnelle Lösungen
  • Anleitungen für Reiterhilfen
  • Tipps für passende Accessoires

Natürlich bin ich keine Tierärztin und die Osteopathie, kann einen Tierarzt nie ersetzen, aber ergänzen.

Ich möchte Reitern zeigen, wie sie gezielt an sich selbst arbeiten können um reiterlich besser voran zu kommen. Verbessert sich der Reiter, kann er Schwächen des Pferde ausgleichen und so kannst du mehr Erfolge auf dem Turnier feiern, falls du das möchtest.

Mehr Gesundheit für Pferd und Reiter

Newsletter abonnieren und Beweglichkeitstest geschenkt bekommen
Du kannst dich jederzeit abmelden